fbpx

DIE FORSCHUNG

Seit der Gründung im Jahr 2007 sind die Forschung und die Zusammenarbeit mit erfahrenen Forschern Teil der DNA von Biolux.

10-jährigePartnerschaft mit INSERM – INM

Eine exklusive Partnerschaft mit einem Team des Forschungsinstituts INSERM, das am Institut des Neurosciences de Montpellier (INM) arbeitet, hat Biolux das Verständnis der Wirkmechanismen der Photomodulation ermöglicht.

Die Expertisevon Biolux

Dank der interdisziplinären Expertise unseres F&E-Teams konnte die Wirksamkeit unserer Behandlungen auf verschiedenen Ebenen validiert werden.

Von der Forschung zur praktischen Anwendung am Menschen

Der medizinische Fortschritt von Biolux begann mit Grundlagenforschung, gefolgt von translationalen und klinischen Studien, um die Technologie schließlich für den Menschen verfügbar zu machen.

4 grundlegendeSchwerpunktbereiche

Die Studie und die Entwicklung der Forschungsprogramme auf dem Gebiet der Photomodulation konzentrierten sich auf 4 Schwerpunktbereiche, die als Basis für die Entwicklung der Protokolle dienen:

Vernarbung – Entzündung – Regeneration – Schmerz

In-vitro-Niveau
Verschiedene Untersuchungen haben die Rolle der Photomodulation bei der Zellmigration, -proliferation und -differenzierung sowie bei der Regulierung von Entzündungen belegt.

Veröffentlichter Artikel
Validierung der Wirkung von LEDs auf die Geschwindigkeit des Neuritenwachstums bei sensorischen Neuronen: Unter Axotomie-Bedingungen erreichte das Neuritenwachstum nach der Stimulation durch LED eine in den in der Literatur verfügbaren Artikeln einmalige Schwelle.

In-vivo-Niveau
Transition vor der Anwendung der Stimulationsprotokolle in der klinischen Praxis; die durchgeführten Untersuchungen haben die Validierung der verschiedenen, auf Zellebene erhaltenen Ergebnisse auf integrierteren Modellen ermöglicht.

Translationale Ebene
Wissenstransfer und Übertragung der Technologie in die therapeutische Anwendung: Entwicklung von professionellen und Home-Care-Geräten für die klinische Anwendung.

Klinische Ebene
Im Rahmen einer internationalen klinischen Studie in Zusammenarbeit mit einem brasilianischen Team wird die Wirkung der Photomodulation auf Narben nach einer Abdominoplastik bewertet. Diese Studie wird die Wirkung der Biolux-Technologie in den 4 Forschungsbereichen, die alle am Vernarbungsprozess nach chirurgischen Eingriffen beteiligt sind, endgültig validieren.

Fortlaufende Investitionen

Die fortlaufende Verbesserung und die Innovation bei den therapeutischen Möglichkeiten verpflichten Biolux, auch weiterhin in F&E zu investieren:

  • durch die Entwicklung von neuen akademischen und privaten Partnerschaften (Zusammenarbeit mit Ärzten und einer renommierten Klinik)
  • durch die Interdisziplinarität des F&E-Teams
  • durch das Angebot von neuen Funktionen für die entwicklungsfähigen, immer innovativeren Geräte

Bibliografische Referenzen zur Photomodulation

Das große therapeutische Potenzial der Photomodulation führt zu zahlreichen Veröffentlichungen, die ein breites Anwendungsfeld abdecken.

Grundlagenforschung (ausgewählte Referenzen)

Burland, M, Paris L. et al. (2014), Neurite growth acceleration of adult Dorsal Root Ganglion neurons illuminated by low-level Light Emitting Diode light at 645 nm ; J. Biophotonics 1-9 (2014)/DOI 10.1002/jbio.201400052
Basha A. A et al (2016) Effect of LED photobiomodulation on fluorescent light induced changes in cellular ATPases and Cytochrome c oxidase activity in Wistar rat ; J Drugs Dermatol. 2016 Jul 1;15(7):843-8.
Silveira PC et al. (2016) Effect of Low-Power Laser (LPL) and Light-Emitting Diode (LED) on Inflammatory Response in Burn Wound Healing ; Inflammation. 2016 Aug;39(4):1395-404. doi: 10.1007/s10753-016-0371-x.
Lee WJ et al. (2016) Efficacy of Red or Infrared Light-Emitting Diodes in a Mouse Model of Propionibacterium acnes-Induced Inflammation ; Ann Dermatol. 2016 Apr;28(2):186-91. doi: 10.5021/ad.2016.28.2.186. Epub 2016 Mar 31.
Leite SN et al. (2014) Phototherapy promotes healing of cutaneous wounds in undernourished rats ; An Bras Dermatol. 2014 Nov-Dec;89(6):899-904.
Spitler Ret al. (2014) Comparison of laser and diode sources for acceleration of in vitro wound healing by low-level light therapy ; J Biomed Opt. 2014 Mar;19(3):38001. doi: 10.1117/1.JBO.19.3.038001.
Piva, J. A. d. A. C. (2011) Effect of low-level laser therapy on the initial stages of tissue repair: basic principles ; Anais Brasileiros de Dermatologia.
Huang, Y. Y., A. C. Chen, et al. (2011). Biphasic dose response in low level light therapy – an update ; Dose Response. 2011;9(4):602-18. doi: 10.2203/dose-response.11-009.Hamblin. Epub 2011 Sep 2.
Huang, Y. Y., A. C. Chen, et al. (2009). Biphasic dose response in low level light therapy ; Dose Response 2009 Sep 1;7(4):358-83. doi: 10.2203/dose-response.09-027.Hamblin.
Albertini, R., A. B. Villaverde, et al. (2007). « Anti-inflammatory effects of low-level laser therapy (LLLT) with two different red wavelengths (660 nm and 684 nm) in carrageenan-induced rat paw edema. » J Photochem Photobiol B 89(1): 50-55.

klinische Untersuchungen (ausgewählte Referenzen)

LEDs & Soft Peels _ Evaluation de la complémentarité de deux technologies pour lutter contre le vieillissement cutané, Dr. Jean-Luc Vigneron. Résultats présentés à SECLARM, Genève, en 2014Yoo KH et al. (2015) Efficacy of combination light-emitting diode (635 and 830 nm) therapy in treating local injection-site reactions after filler ; Clin Exp Dermatol. 2015 Apr;40(3):333-5. doi: 10.1111/ced.12480. Epub 2014 Sep 30.

Calderhead RG et al. (2015) Adjunctive 830 nm light-emitting diode therapy can improve the results following aesthetic procedures ; Laser Ther. 2015 Dec 30;24(4):277-89. doi: 10.5978/islsm.15-OR-17.
Oh IY (2013) Efficacy of light-emitting diode photomodulation in reducing erythema after fractional carbon dioxide laser resurfacing: a pilot study ; Dermatol Surg. 2013 Aug;39(8):1171-6. doi: 10.1111/dsu.12213. Epub 2013 Apr 3.
Lee, S. Y., K. H. Park, et al. (2007). A prospective, randomized, placebo-controlled, double-blinded, and split-face clinical study on LED phototherapy for skin rejuvenation: clinical, profilometric, histologic, ultrastructural, and biochemical evaluations and comparison of three different treatment settings ; J Photochem Photobiol B 88(1): 51-67.

Price Based Country test mode enabled for testing Schweiz. You should do tests on private browsing mode. Browse in private with Firefox, Chrome and Safari